Der Stellvertretende Ortsbeauftragte ist Leiter des Stabes und vertritt den Ortsbeauftragten in dessen Abwesenheit.  

Er ist für den inneren Dienst im Ortsverband und für die Ausbildung und Einsatzbereitschaft seines Stabes verantwortlich. Er wird auf Vorschlag des Ortsbeauftragten durch den Landesbeauftragten schriftlich mit Urkunde berufen. Der Stellvertretende Ortsbeauftragte kann wiederum durch den Ausbildungsbeauftragten vertreten werden.  


Im Einsatzfall ist der Stellvertretende Ortsbeauftragte Leiter des LuK-Stabes im Ortsverband. Er stellt die Alarmierung, Nachalarmierung, Versorgung und Ablösung der Kräfte des Ortsverbandes sicher. Gleichzeitig hält er Verbindung zum Anforderer und gegebenenfalls der übergeordneten Ebene in der THW-Struktur.  


Der Stellvertretende Ortsbeauftragte koordiniert auch die Zusammenarbeit des Ortsverbandes mit der Jugendgruppe.